Alles entstehend, alles vergehend

Reflexionen über Vergänglichkeit und das Ende vom Leiden

Alles entstehend, alles vergehend

Paperback, 160 Seiten, ISBN: 978-3-945224-02-1

 AJAHN CHAH wurde für seine Art bewundert, wie er die buddhistischen Lehren entmystifizierte und sie für Menschen jeglichen Hintergrunds in einem bemerkenswert einfachen und unkomplizierten Stil präsentierte.

Dieses Buch bietet wirksame Mittel dafür an, wie wir unsere tief sitzenden Ängste vor Veränderung überwinden können, inklusive Anleitungen wie man Anhaftungen  loslässt, in der Gegenwart lebt und mit der Übung der Meditation beginnt.

Der Übersetzer Paul Breiter hat auch Anekdoten über Ajahn Chahs Leben und seine Interaktionen mit Schülern und Schülerinnen hinzugefügt, angefangen von seiner frühen Zeit als sich noch abrackernder junger Mönch bis hin zu seinen späten Jahren, als westliche Schüler in Scharen kamen, um von ihm zu lernen. Diese Geschichten vermitteln Ajahn Chahs einzigartige Wesensart und Lehrstil, welche ihn für uns sowohl durch seine Worte als auch durch seinen Lebensweise lebendig erscheinen lassen.

„Eine unschätzbare Sammlung der Weisheitslehren dieses bemerkenswerten thailändischen Waldmönchs. Diese grundlegenden Einsichten in Vergänglichkeit und Ungewissheit werden mit einer Frische und Kreativität vorgetragen, welche sie für sämtliche Schulen des Buddhismus von großer Relevanz sein lässt.“

Larry Rosenberg, Gründer des Insight Meditation Centers in Cambridge, Massachusetts

Preis: 16,19
enthaltene MwSt.:€ (5%) 0,81 €
Summe: 17,00 €