Jataka – Buddhistische Wiedergeburtsgeschichten

In der Übersetzung von J. Dutoit, mit einer ausführlichen Einleitung von Hellmuth Hecker.

3 Bände je ca. 800 Seiten (Gesamt 2400 Seiten)
Klebebindung
Umschlag kartoniert
DIN A4 Format
ISBN 978-3-931095-66-6

In allen Ländern des Buddhismus und weit darüber hinaus erfreuten und erfreuen sich Schilderungen aus den früheren Existenzen des Buddha großer Beliebtheit. In ihnen wird sein kluges und mitfühlendes Handeln zur Erbauung aller Wesen beschrieben, wenn er sich als Bodhisattva der letzten Wiedergeburt nähert, an deren Ende er als Buddha den Samsara verlassen und in das Nirvana eingehen wird.

In den Erzählungen und Fabeln finden sich alle Charaktereigenschaften des Menschen, in ihren Höhen und Tiefen. Daher sind die Jatakas auch ein zeitlos psychologisches Werk. Sehr eindringlich und lehrreich sind für den Leser die klaren Schilderungen über die Folgen des Wirkens (Karma), auf dessen Grundlage dieses große Werk fußt. 

Die Jatakas „(Wieder)-Geburtsgeschichten“ bestehen aus einem oder mehreren Versen, die allein als Teil der kanonischen Literatur in das Tipitaka Aufnahme gefunden haben. Diese Verse sind in eine Erzählung, das eigentliche Jataka, eingebettet und durch einen Kommentar erläutert. In der Literatur der heute in Ceylon und Südostasien verbreiteten Theravada-Schule wurden möglicherweise um das Jahr 500 n. Chr. 547 Jatakas unter dem Titel Jatakatthavannana „Erklärung des Sinnes der Jatakas“ zu einer Sammlung vereinigt und in eine feste Form gefügt.Sie gehören zu den großen Werken der Weltliteratur und sind in die Mythenbildung und Literatur vieler Kulturen eingeflossen.

Im Jahr 1921 wurden die Jatakas zum letzten Mal in Buchform herausgegeben. Unter großem Arbeitsaufwand und finanziellem Einsatz können wir jetzt eine etwas überarbeitete, vollständige Wiederauflage anbieten.

Preis: 138,10
enthaltene MwSt.:€ (5%) 6,90 €
Summe: 145,00 €